Josua 5:1-9 und die Beschneidung

Es ist schon irre, da laufen die Juden solange durch die Wüste, bis eine Generation, nämlich die, die mit Mose aus Ägypten losgezogen ist, nicht mehr da ist.

Muss man sich mal vorstellen: 40 Jahre Wüste!

Immer im Kreis herum.
Und die ersten Babys, die dort geboren sind , waren inzwischen gestandene Menschen und hatten in ihrem Leben nix anderes gesehen außer Wüste und nix anderes gegessen außer Manna.

Und die in der Wüste geborenen männlichen Babys waren ja nun nicht wie bei den Juden üblich beschnitten worden. Genau das holte jetzt Josua nach.

Alle Mann antreten.

Aber was ist Beschneidung überhaupt und warum das ganze Theater?

Die Jungs von Wiki schreiben dazu:

Laut der hebräischen Bibel wurde die Beschneidung unter den Israeliten durch ein göttliches Gebot an ihren Stammvater Abraham eingeführt:

„Das aber ist mein Bund, den ihr halten sollt zwischen mir und euch und deinem Geschlecht nach dir: Alles, was männlich ist unter euch, soll beschnitten werden; eure Vorhaut sollt ihr beschneiden. Das soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und euch. Jedes Knäblein, wenn’s acht Tage alt ist, sollt ihr beschneiden bei euren Nachkommen. […] Wenn aber ein Männlicher nicht beschnitten wird an seiner Vorhaut, wird er ausgerottet werden aus seinem Volk, weil er meinen Bund gebrochen hat.“
– Gen 17,10–14

Wie hier erwähnt soll die Beschneidung am achten Tag nach der Geburt stattfinden. Sie wird von einem jüdischen Beschneider (Mohel, Plural Mohalim) durchgeführt, der darin ausgebildet wurde. Unterschiedliche Auffassungen gibt es darüber, ob die Brit Mila ohne oder mit Betäubung stattfinden soll.

Die Beschneidung wird im Judentum als Eintritt in den Bund mit Gott angesehen. Diesen Bund ging Gott nach jüdischer Überlieferung mit Abraham (und seiner Familie) ein; daher wird der Beschneidungsbund auch als „abrahamitischer Bund“ bezeichnet.

Da bin ich doch ganz froh, dass ich jetzt und hier lebe, kein männlicher Mensch bin und mein Bund mit Jesus geschlossen wurde. Ohne Messer…

 

smilie_denk_49.gif               smilie_denk_49.gif               smilie_denk_49.gif

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: