Josua 6:26 und der Fluch

Es scheint mal wieder so, als ob irgendjemand einen Vers heimlich in meine Bibel  geschrieben hat, denn diesen Vers hatte ich vorher noch nie gelesen:

Als Jericho niederbrannte, sprach Josua einen FLUCH aus: „Die Strafe des Herrn soll den treffen, der diese Stadt wieder aufbaut. Wenn er das Fundament legt, stirbt sein erster Sohn, und wenn er die Tore setzt, verliert er seinen Jüngsten.“

Das verstehe ich nun gar nicht. Wieso darf Josua Jericho verfluchen?

Er war doch ein stinknormaler Mensch? Es steht zwar im Vers 27, dass Gott ihm beistand, aber nicht, dass er Jericho verfluchen sollte.

Und überhaupt, „Verfluchen“ war für mich bisher etwas aus der Esoterik, hatte etwas mit dunklen Mächten zu tun…

smilie_denk_49.gif               smilie_denk_49.gif               smilie_denk_49.gif
%d Bloggern gefällt das: