Hebräer 5:3 … Hat Jesus gesündigt?

Nun bin ich ja an einem Bibelvers hängen geblieben, der mich seeehr stutzig macht:

„Wir haben doch einen überragenden  Obersten Priester, der alle Himmel durchschritten hat und sich schon bei Gott, im himmlischen Heiligtum, befindet: Jesus, den Sohn Gottes.“ Hebräer 4:14

Und Achtung jetzt kommt es:

„Weil er in seiner Schwachheit selber sündigt, muss er sogar für sich selbst Opfer darbringen, nicht nur für das Volk.“ Hebräer 5:3


Wie soll ich denn das nun bitte verstehen? Jesus ist meiner Meinung nach der sündloseste  Mensch, der je auf der Erde gelebt hat. Und mir ist auch keine Bibelstelle bekannt, die etwas anderes sagt.

Und nun?

Ich habe das ganze Netz umgegraben, aber für mich keine wirklich schlüssige Antwort gefunden, außer, dass Hohenpriester Menschen waren, die wie alle anderen Menschen eben auch sündigten. Deshalb müssten sie auch für ihre Sünden Opfer bringen. 

Nun war ja Jesus ein Hohenpriester und für ihn galt das auch.

Kann es sein, dass das bloß eine theoretische Frage ist? Dass es für Jesus genauso galt, er aber sündlos blieb und er sein Leben als Opfer für die Sünden anderer gab, nur nicht für sich selbst, weil er denn nix Böses getan hat ?

 

                             

 

%d Bloggern gefällt das: